Der Hitze zum Trotz – 19. Kinder- und Jugendtag des Landesanglerverbandes Brandenburg

Neues Konzept, große Hitze, starke Fänge – so kann man den 19. Kinder- und Jugendtag des Landesanglerverbandes Brandenburg zusammenfassen. Doch damit ist noch nicht alles gesagt. So überlassen wir das Wort unserem Präsidenten.

Auch für Günter Baaske war die Veranstaltung etwas Besonderes. Gern erzählte er von einem eigenen Angelerlebnis, als er noch selbst ein Jungangler war. So fing er bei einem Jugendangeln im Verein mal einen Aal. Dass das ungewöhnlich ist, ist bekannt, so fuhr er richtigerweise mit den Worten fort:

„Zu jedem Angeltag gehört auch immer etwas Glück. Es ist nie garantiert, dass man etwas fängt. Im Mittelpunkt muss aber immer der Spaß mit dem schönsten Hobby der Welt und die Freude an der Natur stehen.“

Noch nie wurde in den vergangenen 19 Jahren am Sacrow-Paretzer-Kanal wohl so geschwitzt wie in diesem Jahr. Das tat freilich der guten Laune unserer Jungangler keinen Abbruch. Es konnten vielen Bleie, Güstern, Plötzen und Barsche in teilweise kapitalen Größen gefangen werden. Auch von den eher kleinwüchsigen Schwarzmundgrundeln wurden für ihre Verhältnisse stattliche Fische geangelt.

Neues Konzept

Um das größte uns bekannte Junganglerfest noch interessanter zu gestalten, haben wir in diesem Jahr ein neues Konzept erarbeitet. Geangelt wurde in nur einem Durchgang und am Ende wurde jeweils ein Anglerkönig in den vier Altersklassen gekürt. Bei der großen Tombola gab es dann für jeden Teilnehmer etwas zu gewinnen.

In jedem Jahr unternimmt der Verband große Anstrengungen, um diese Veranstaltung auch zu solch einem großen Fest werden zu lassen. In diesem Jahr besuchten mehr als 300 Angelbegeisterte den Kinder- und Jugendtag.

Nachwuchsförderung ist dem Landesanglerverband Brandenburg sehr wichtig. Die Jungen sind unsere Zukunft. Doch vor allem wollen wir Heranwachsenden den verantwortungsvollen Umgang mit der Natur näherbringen. Dazu verbindet Angeln die Generationen und ist ein Quell individueller Freude.

Großes Rahmenprogramm

Neben dem Angeln konnten unsere Jungangler unter anderem an einem Drill-Automaten die ganz dicken Brocken „landen“, auf der Slackline balancieren, sich beim Bungee durch die Luft wirbeln lassen oder beim Laser-Schießkino das richtige Augenmaß beweisen.

Gefachsimpelt werden, konnte bei den Jungs und Mädels von „Fishing-King“, „Angeljoe“ oder unseren Meeresanglern. In „Siggis Bastelstube“ konnte man lernen, wie man ganz einfach selbst Montagen bauen kann.

Aber auch die „altmodischen Dauerbrenner“ Bogenschießen und Casting erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit, Fußball-Dart ist ohnehin ein Selbstläufer. Da versuchte sich auch der ein oder andere dem Kindesalter schon entwachsende – mit unterschiedlichem Erfolg.

Großes Fest

Der Kinder- und Jugendtag ist längst zu einem Volksfest geworden. Angeln steht in der Mitte der Gesellschaft und Brandenburgs Jugend angelt. Im nächsten Jahr haben wir zum 20. Jubiläum dann auch etwas Besonderes vor. Vom 19. bis 20. Juni 2020 wird der Kinder- und Jugendtag dann über zwei Tage mit Übernachtung stattfinden.

Wenn man sich unter den Kindern und Jugendlichen so umhörte, waren alle begeistert, was in diesem Jahr wieder auf die Beine gestellt wurde. Wir können alle Vereine nur ermuntern, ihren Junganglern einen Ausflug zu diesem großen Fest nicht vorzuenthalten. Der Aufwand ist in jedem Jahr riesig, gewaltiger ist nur der Spaß, den alle haben, die dabei sind.

In untenstehender Bildergalerie könnt Ihr Euch durch die Impressionen aus diesem Jahr klicken. Ein kleiner Einblick aus der Vogelperspektive auf die Angelstrecke ist hier abrufbar.

Wir freuen uns schon jetzt auf 2020, dann an zwei Tagen – doppelter Aufwand und doppelter Spaß!

© Fotos: Marcel Weichenhan (LAVB), Jörg Schlücker (Drohnen-Bild)
Scroll to top