rbb-Podcast „Angebissen“ – mit Vorstandsmitglied Ralf Stephan am Geierswalder See

Der rbb hat einen eigenen Podcast übers Angeln. „Angebissen“ wird dabei immer. Reinhören lohnt sich. Dieses Mal aber besonders. Über 3.000 Seen gibt es in Brandenburg, also genügend Möglichkeiten zum Ausspannen oder Angeln. Und manchmal kommen sogar noch welche dazu – so wie der Geierswalder See bei Senftenberg im Süden Brandenburgs. „Angebissen“ hat dort die Angel ausgeworfen.

Dieser ist bekanntlich seit diesem Sommer zum Angeln freigegeben. LAVB-Vorstandsmitglied Ralf Stephan, zuständig für die Gewässerwirtschaft, hat die beiden dabei begleitet und stand Rede und Antwort. Die Episode 22 „Von der Kohlengrube zum Anglerparadies – der Geierswalder See“ kann hier abgerufen werden. Der dazugehörige TV-Beitrag im Magazin „zibb“ des rbb-Fernsehen vom 6. Oktober 2020 steht in der Mediathek bereit.

Hintergrund

„Die beiden Krautzieher Frieder Rößler und Eric Mickan besuchen jeden Monat eine andere Größe aus der Angel-Community Berlin-Brandenburg. Neben spannenden Details zu den Stars der Angelszene seid vor allem Ihr unsere besten Fänge! In der Rubrik „Mein Revier und Ich“ besuchen Frieder und Eric Euch und Eure Angelplätze. Wir wollen Euch kennenlernen und mit Euch zusammen angeln. Beim Quiz „Fische raten“ könnt Ihr miträtseln und wir testen im „Tacklecheck“ neues Angelequipment, welches Ihr anschließend gewinnen könnt. Hechtig gewaltig, dass Ihr reinhört!“ (Quelle: rbb-online)

© Foto: rbb-Fernsehen, Martin Schuster (Landesverband Sächsischer Angler)

Scroll to top