Nachruf für Ferdinand Pietschmann

Nachruf für Ferdinand Pietschmann

Am 18. Oktober 2014 ist der Vorsitzende des Anglerverbandes Niederbarnim, unser Angelfreund Ferdinand Pietschmann, mit erst 69 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben. Wir verlieren mit ihm einen engagierten und streitbaren Geist, der sich in den vergangenen 20 Jahren als stellvertretender Vorsitzender und seit dem Jahr 2007 als Vorsitzender des Anglerverbandes Niederbarnim mit Begeisterung für die Belange der Angler eingesetzt und gemeinsam mit uns viel bewegt hat.

Unser tiefes Mitgefühl gilt in dieser schweren Stunde den Angehörigen.

Ferdinand Pietschmann war bereits seit seiner Kindheit ein leidenschaftlicher Angler. Im Jahr 1983 gründete er in seinem damaligen Wohnumfeld die Ortsgruppe „Marzahn 83“. Diese Gruppe und den späteren Verein führte er als Vorsitzender durch die Wirrungen der Wende- und Nachwendezeit. Mit dem Eintritt „seines“ Vereins in den nach der Wende neu gegründeten Anglerverband Niederbarnim (AVN) engagierte sich Ferdinand als stellvertretender Vorsitzender und später als Vorsitzender auch im Vorstand des AVN. In dieser Position stand er jedem, der mit einem Anliegen zu ihm kam,  mit Rat und Tat zur Seite.

Da es ihm immer sehr wichtig war, Wissen und Erfahrungen um die Angelfischerei und den verantwortungsvollen Umgang mit der Natur an die nachfolgende Generation weiter zu geben, legte er auf Aktivitäten im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit besonderen Wert.

Ferdinand scheute keine Auseinandersetzung, wenn es darum ging, sich für die Interessen der Angler stark zu machen. In manchen Auseinandersetzungen konnte man auch seine Ecken und Kanten spüren. Wenn es um das gemeinschaftliche Interesse ging, war er aber stets kooperativ und fair!

Wir haben dem Angelfreund Ferdinand Pietschmann viel zu verdanken. Er hat Impulse gegeben und das Verbandsleben gestaltet. Die heute zur Tradition gewordenen Veranstaltungen wie Meeresangeln, Oderangeln und der Jugendpokal, die der Anglerverband Niederbarnim jährlich veranstaltet, gehen auf seine Initiative zurück.

Wir hatten das Glück, mit ihm zusammen über viele Jahre etwas gestalten zu können. Wir werden ihn nicht vergessen und sein Vermächtnis in Ehren halten.

Der Vorstand des Anglerverbandes Niederbarnim

Scroll to top