Gewinnspiel FLYING FISHHUNTER

Fotoaktion „FLYING FISHHUNTER“ mit unserem Partner JAO Sport / MIKADO

Aus einer Idee des bekannten Angeljournalisten Rolf Schwarzer entstand eine absolute Neuheit am Ködermarkt. Der FLYING FISHUNTER. Mit der Idee eines kombinierbaren Kunstköders der extrem vielfältige Reize unter Wasser ausstrahlt, kam Rolf Schwarzer auf die Marke MIKADO, die bekanntermaßen Qualitätsköder produziert, zu. MIKADO griff die Idee auf und in enger Zusammenarbeit mit den Experten von JAO und MIKADO wurden Tests und Untersuchungen durchgeführt, der Hersteller schickte unzählige Muster und schließlich stand die fertige Produktpalette für die Produktion bereit.

Der Körper der bekannten Serie „Fishunter“ wurde am Idealschwerpunkt mit einem Aufnahmeloch für Flügel in verschiedenen Größen und Farben versehen. Für diesen Körper wurden die Flügel speziell so entwickelt, dass der Angler egal welche Größe er wählt, alle Flügel mit den vorhandenen Körpern kombinieren kann und sofort einsatzfähig ist. Hierdurch ist der Angler in der Lage auf die Zielfische wie Hecht, Barsch, Zander oder Dorsch u.a. mit einem Köder auf die Jagd zu gehen, der sich blitzschnell der Umweltsituation anpassen lässt. Egal ob schwache oder starke Strömung, helles oder dunkles Wasser, gutes oder schlechtes Wetter, an alle Einflüsse der jeweiligen Angelstelle kann man diesen Köder anpassen.

Die Körper gibt es in den Größen 10, 5 und 13 Zentimeter und jeweils in 12 Farben, die Flügel gibt es in den Größen 52, 57, 71 und 90 Millimetern und jeweils in 10 Farben. Somit sind wahnsinnig viele Farb- und Größenkombinationen möglich! Die Vorteile sind auch das langsame Tauchverhalten, die zusätzlichen Schwingungen unter Wasser verursacht durch die Flügel und die Fischechte Bewegung des Körpers.

Das Erscheinen dieses sensationellen Köders am deutschen Markt ist dem Landesanglerverband Brandenburg Anlass, gemeinsam mit dem Hersteller, seine Mitglieder zu einer Fotoaktion aufzurufen!

Wer mit dem neuen Köder FLYING FISHUNTER erfolgreich am Wasser unterwegs war, sollte uns ein Fang-Foto einschicken, auf dem Fisch und Köder zu sehen sind. Damit hat man die Chance, eine der zehn tollen Prämien zu gewinnen, die MIKADO dem LAVB zur Verfügung gestellt hat. Die Gewinner werden von einer Jury ausgewählt und das Foto in einer späteren Ausgabe unseres Magazins veröffentlicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Also deckt Euch ein mit dem FLYING FISHHUNTER, ab ans Wasser und fotografiert Eure Fänge. Wir sind gespannt auf Eure tollen Bilder! Diese sind zu senden an:

Geschäftsstelle des Landesanglerverbandes Brandenburg
Zum Elsbruch 1
14558 Nuthetal OT Saarmund
Oder per Mail an: m.weichenhan@lavb.de
Einsendeschluss ist der 7. November 2016

In der nächsten Ausgabe des „Märkischen Anglers“ werden wir noch einmal auf die Aktion hinweisen und die Preise etwas genauer beschreiben.

Scroll to top