„Angeln für die Wissenschaft“ an der Oder am 15. und 16. Juni 2024

Oderangeltag 2023

Aufgrund der aktuellen Entwicklung an der Oder ruft der Landesanglerverband Brandenburg e.V. (LAVB) alle Angler auf, Auffälligkeiten jeglicher Art an der Oder zu melden. Das „Angeln für die Wissenschaft“, das an diesem Wochenende stattfindet, soll dazu beitragen, die Situation an der Oder besser bewerten zu können.

Die fachliche Auswertung erfolgt wieder durch das Institut für Binnenfischerei e.V. (IfB) Potsdam-Sacrow. Das IfB möchte in Zusammenarbeit mit Euch die Bestandsentwicklung nach dem Fischsterben im Sommer 2022 bewerten. Bereits die erste Aktion im Oktober letzten Jahres war ein voller Erfolg. Den Bericht findet Ihr in der Ausgabe 1-2024 des „Märkischen Anglers“. Das IfB hat eine Vielzahl von Fangmeldungen erhalten und ist nun gespannt, wie der Vergleich der Fänge zwischen den Jahren aussehen wird.

Das diesjährige Angeln für die Wissenschaft findet am 15. und 16. Juni 2024 an der gesamten Stromoder (Hauptstrom) von der Neißemündung in Ratzdorf bis Mescherin statt. Ein weiter Termin ist für den 2. und 3. November 2024 geplant. Dabei handelt es sich nicht um ein klassisches Gemeinschaftsangeln mit konkreten Vorgaben. Die Wahl des Angelplatzes und der genaue Zeitpunkt Eures Angelausfluges an dem Wochenende bleiben ganz Euch überlassen. Es ist auch nicht vorgegeben, ob Ihr Ansitz- oder Spinnangeln betreibt, ob es auf Raub- oder Friedfisch geht. Entscheidend ist allein, an dem Aktionswochenende an der Stromoder angeln zu gehen. Das Fangblatt, welches Ihr im Rahmen dieser Aktion unbedingt mitnehmen und unmittelbar danach dem IfB zur Verfügung stellen sollt, kann hier heruntergeladen werden.

Eure Beteiligung ist sehr wichtig, denn durch die Angelfischerei werden vielfach Arten und Größen erfasst, die bei wissenschaftlichen Erhebungen oft unterrepräsentiert sind. Achtet bitte auf einen schonenden Umgang mit den gefangenen Fischen. Voraussetzung für die Teilnahme sind natürlich ein gültiger Fischereischein und eine Angelberechtigung für die Oder. Weitere Hinweise zum Ausfüllen sind in einer Infobox aufgeführt. Alle Angaben werden natürlich anonym ausgewertet. Bitte füllt für jeden Angelausflug an den beiden Aktionstagen ein separates Fangblatt aus, auch wenn Ihr nichts gefangen habt. Tragt nur die von Euch selbst gefangenen Fische ein. Das Ausfüllen dauert lediglich ein bis zwei Minuten.

Unter allen Teilnehmenden, die ihr Fangblatt einsenden, verlosen wir wieder tolle Sachpreise der Firma SAENGER, unserem Hauptsponsor. Vielen Dank für diese Unterstützung! Füllt dazu bitte unbedingt die Einverständniserklärung am Ende des Fangblattes aus. Mit Eurer Unterschrift stimmt ihr der Nutzung und Weiterverwendung Eurer Fangdaten zu. Falls Ihr an der Verlosung teilnehmen möchtet, benötigen wir außerdem Eure Kontaktdaten. Einsendeschluss für die Fangmeldung ist der 30. Juni 2024.

Fangmeldung

Am einfachsten ist es, wenn Ihr dem IfB ein Bild von Eurem ausgefüllten Fangblatt per WhatsApp (Nummer: 0152 / 03862320) oder per E-Mail (fangmeldung@ifb-potsdam.de) sendet. Achtet bitte auf eine hohe Qualität des Bildes. Ihr könnt das Fangblatt auch auf postalischem Wege an die Hauptgeschäftsstelle des Landesanglerverbandes senden.

LAV Brandenburg e.V.
Stichwort „OderAngeln“
Zum Elsbruch 1, 14558 Nuthetal / OT Saarmund

Kontakt

Falls Ihr Fragen habt, wendet Euch gerne an die zuständigen Kollegen beim IfB und LAVB.

Thilo Pagel
Institut für Binnenfischerei e.V.
Potsdam-Sacrow (IfB)
E-Mail: thilo.pagel@ifb-potsdam.de

Daniel Müller
Gewässerwirtschaft des
Landesanglerverbandes Brandenburg e.V.
E-Mail: d.mueller@lavb.de

Weitere Infos zum Projekt „OderAngeln“ findet Ihr hier. Die komplette Ausschreibung mit Infobox und Fangblatt kann nachfolgend heruntergeladen werden.

© Foto: Mateusz Zurawski